fbpx
Skip to content Skip to footer

so überwindest du ein Tief – so motivierst du dich

Hilfe und Tipps Motivation und Scheitern

Motivation verbraucht sich, und jeder Mensch hat mal ein Tief. Es gibt Tage, an denen scheint einfach alles schiefzugehen. Wie gehst du damit um, und wie schaffst du es, dich zu motivieren? Psychologen haben festgestellt, dass sich Motivation verbraucht. Niemand steht morgens auf, ruft freudig, “hurra, die Welt liegt mir zu Füßen” und bleibt bis zum Abend komplett motiviert. Die Motivation baut sich im Laufe des Tages ab. Jedes Mal, wenn du eine Entscheidung fällst, verbrauchst du Energie. Und wenn du abends etwas machen möchtest, was wichtig für deinen Erfolg ist, dann kann es sein, dass du keine Kraftreserven mehr übrig hast und deine ganze Motivation verbraucht ist. Dann ist es kein Wunder, wenn am Ende des Tages nichts mehr geht.    #00:01:13-6#

Ich möchte dir zwei Tipps an die Hand geben, wie ich damit umgehe, wenn ich in ein Tief hineingerate. Manche Menschen schwelgen regelrecht in ihren Sorgen. Das gilt ganz besonders für Liebeskummer. Wochenlang wird der verflossenen Liebe hinterher getrauert, obwohl man an der Situation nichts mehr ändern kann. Der Drops ist gelutscht, wozu also hinterher weinen?   #00:02:02-1#

Es gibt Tage, da geht direkt am frühen Morgen so einiges schief. Nach dem Aufstehen haust du dir den Zeh an der Bettkante an. Danach fällt dir die Zahnpasta auf den Boden, und zu guter Letzt verschüttest du noch den Kaffee auf den Teppich. Schon ist der ganze Tag im Eimer. Richtig? Das ist jedoch eine denkbar schlechte Denkweise, denn der Tag kann sich jede Minute ändern. Ich kann immer wieder neue Entscheidungen fällen. Nur, weil zu Beginn einiges schiefgelaufen ist, ist noch nicht der ganze Tag verloren. Ich bin kein Opfer. Es liegt an mir selbst, sofort wieder für gute Laune zu sorgen. An wem denn sonst? Wir selbst sind für unsere Stimmung verantwortlich, und das ist gut so, denn schließlich wollen wir nicht von anderen abhängig sein.     #00:03:04-7#

Dessen solltest du dir bewusst sein, um zu verhindern, dass du in eine Opferrolle rutschst. In dem Moment, wo du dir den Zeh anhaust, tut es natürlich gut, einen kurzen Brüller rauszuhauen und deinen Schmerz zu zeigen. Emotionen loszulassen, ist vollkommen in Ordnung. Vermeide jedoch, dich in deinem Schmerz zu suhlen, vielleicht sogar über Tage und Wochen hinweg.    #00:03:29-5#

Für einen lösungsorientierten Umgang mit Niederlagen ist es hilfreich, gut vorbereitet zu sein. Wenn alles gut läuft, musst du eine Strategie für schlechte Zeiten entwickeln und diese zur Gewohnheit machen. Damit bist du für Notfälle gewappnet und weißt instinktiv, wie du am besten reagierst. Ein Beispiel: Ich selbst bin Hobby-Pilot, und beim Fliegen ist es enorm wichtig zu wissen, was zu tun ist, wenn Komplikationen auftreten. Wenn ich mir erst im Notfall einen Krisenplan erarbeite, dann ist es zu spät.    #00:04:11-5#

In stressigen Situationen sind unsere kognitiven Fähigkeiten extrem eingeschränkt. Unser Gehirn greift dann auf unterbewusste, bewährte Muster zurück. Im Flugzeug würde ich mich im Notfall womöglich so verhalten, wie ich es beim Autofahren tun würde, weil ich öfter im Auto sitze als in einem Flugzeug. Wenn man die Notlandung eines Flugzeugs nicht oft genug übt, dann vergisst man im akuten Fall, was zu tun ist. Bei einer kurzen Landebahn vergessen manche Piloten in ihrer Panik, das Flugzeug zu lenken. Wie kann das passieren? Ein Flugzeug, das am Boden rollt, wird mit den Füßen gelenkt, also nicht wie ein Auto mit den Händen am Steuerrad. Es gibt im Flugzeug ein Seitenruder, das über Fußpedale bedient wird. In einem Moment der Panik ist es lebenswichtig, mit dieser Mechanik vertraut zu sein. Sie muss zu einer Gewohnheit werden, auf die dein Gehirn ganz automatisch zugreifen kann.    #00:05:36-3#

Genauso ist es im Alltag, zum Beispiel, wenn du Ärger mit deinem Chef oder in deiner Beziehung hast. Wir greifen automatisch auf vermeintlich vertraute Muster zurück, obwohl sie immer wieder zu schlechten Ergebnissen führen. Deshalb passiert es wieder und wieder, dass wir aggressiv reagieren, wenn wir uns in einem Streit angegriffen fühlen. Mach dir klar, dass du bereits im Vorfeld eine Strategie verinnerlicht haben musst. In stressigen Situationen ist es zu spät, denn dann sind deine kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt, und du kannst die logische Lösung nicht mehr herleiten.    #00:06:16-6#

Wie lautet die Lösung für dieses Problem? Der erste Schritt ist, Abstand zu nehmen, wenn Ärger über dich hineinbricht. Ich persönlich nehme mich aus konfliktreichen Situationen heraus, indem ich mit meinem Hund eine Runde Gassi gehe. Abstand zu nehmen ist in diesen Situationen das Wichtigste. Geh an die frische Luft und lass den lieben Gott einen guten Mann sein. Dann sortieren sich deine Gedanken, und die Lösung kommt oft wie von selbst. Das Laufen hilft mir sehr, denn wenn ich loslasse, dann setzen die kognitiven Fähigkeiten wieder ein.    #00:07:06-3#

Die nächste Strategie ist, Musik zu hören. Auch diese Möglichkeit nutze ich selbst sehr gerne. Viele Geschichten rund um dieses Thema kannst du in meinem Buch „F*** you Money“ nachlesen, in dem ich Erfahrungen aus meinem beruflichen Alltag in der Kundenakquise teile. Manchmal will man am liebsten den Kopf in den Sand stecken und weinen, weil man einfach nicht mehr weitermachen kann und mental so richtig am Boden ist. In solchen Situationen hilft mir der Schlager „Wer nie verliert, hat den Sieg nicht verdient“ von Udo Jürgens. Sein Lied erzählt davon, dass jeder mal auf die Nase fällt und wie wichtig es ist, wieder aufzustehen. “Wer nie verliert, hat den Sieg nicht verdient, und wer niemals leidet, der kann sich nicht freuen. Und wer nie stürzt, wird sich nie erheben.” Ein wunderbares Lied, um dem Ärger zu begegnen. In schwierigen Situationen richtet es mich immer wieder auf. Ein weiteres wunderbares Lied von Udo Jürgens ist “Heute beginnt der Rest deines Lebens.”    #00:08:57-1#

In den Neunzigerjahren, als ich begann, meine Selbständigkeit nebenberuflich aufzubauen, war ich ein begeisterter Kampfsportler. Doch nach einem langen Arbeitstag fiel es mir oft schwer, mich zum Sport zu motivieren. An diesen Abenden habe ich mir das Video “Bloodsport” mit Jean-Claude van Damme angeschaut. Der war damals mein absolutes Idol. Immer, wenn ich einen Hänger hatte, habe ich mir eine kämpferische Szene von Bloodsport reingezogen, und sofort stieg meine Motivation, selbst Sport zu machen. Unbewusst schlüpfte ich in die Rolle von Jean-Claude van Damme und ließ mich von ihm beflügeln. Und schon fiel es mir leicht, mein Training durchzuziehen. Das Video und die Lieder von Udo Jürgens verlinke ich dir in den Show Notes.     #00:10:14-0#

Stichwort “Motivation”, ich hoffe, dass dich mein Podcast dazu anspornt, dich in den Bereichen Geld und Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Wenn du den Service Alexa von Amazon nutzt, dann hast du jetzt die Möglichkeit, mit meinem Podcast zu interagieren, denn du kannst ihn auch per Sprachsteuerung aufrufen. Dabei wirst du nicht von Alexa, sondern von meiner eigenen Stimme navigiert. Probiere es aus und öffne meinen Podcast. Einen entsprechenden Link verknüpfe ich dir in den Show Notes. Du findest ihn auch über michael-serve.de/alexa.    #00:11:11-3#

Wenn du mir die Freigabe gibst, erhältst du alle Informationen aus den Show Notes per E-Mail. Das ist natürlich viel einfacher für dich. Auf michael-serve.de/alexa erkläre ich dir, wie du meinen Podcast installierst. Und schon kannst du dich mit meiner Stimme durch den Podcast führen lassen.    #00:11:38-5#

https://michael-serve.de/alexa

Udo Jürgens: „Wer nie verliert, hat den Sieg nicht verdient“ https://www.youtube.com/watch?v=2IHFLCeQun0

Udo Jürgens: „Heute beginnt der Rest deines Lebens“
https://www.youtube.com/watch?v=_OAUqU_4y5c


https://michael-serve.de/